Bürgerbeteiligung

Im Mittelpunkt stehen die Menschen im Hallschlag. Viele engagieren sich bereits heute sehr für ihren Stadtteil, andere möchten wir noch für eine aktive Mitarbeit gewinnen.
Im Rahmen der Offenen Bürgerbeteiligung haben alle im Stadtteil wohnenden oder arbeitenden Menschen die Möglichkeit, an der Erneuerung des Hallschlags mitzuwirken.

Die Themengruppen (TG) stehen allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern jeden Alters offen. Hier können Sie Ihre Ideen und Vorschläge zur Stadtteilentwicklung einbringen. In den Themengruppen werden alle Ideen zusammengeführt und diskutiert, es werden Themen bearbeitet und einzelne Projekte und Projektgruppen (PG) angestoßen oder umgesetzt.

Das Bürgergremium Hallschlag (BG) setzt sich aus Vertretern der Themen- und Projektgruppen zusammen. Es tagt öffentlich. Das Bürgergremium tauscht sich über die Inhalte der Themen- und Projektgruppen aus. Auf dieser Grundlage gibt das Bürgergremium Empfehlungen an die Stadtverwaltung ab.

Unterstützung für bürgergetragene Projekte
Um kleinere bürgergetragene und stadtteilbezogene Projekte im Hallschlag fördern zu können, gibt es einen Verfügungsfonds in Höhe von 7.500 Euro pro Jahr. Einrichtungen, Organisationen, aber auch Einzelpersonen können eine Förderung beantragen für Projekte, die den Zielen der "Sozialen Stadt" entsprechen. Sie können Ideen und Anträge in der jeweiligen Themengruppe einbringen. Über die Vergabe der Mittel aus dem Verfügungsfonds entscheidet das Bürgergremium Hallschlag.
(das Antragsformular für den Verfügungsfonds gibt es hier).

Pflanzaktion am Stadtteilbüro Themengruppe SWSG Jubiläum

Organigramm



Struktur der Bürgerbeteiligung (PDF)